Das Datum

26. Jun 2019

Der Autor

Adrian Hönig

Das Thema

digitale trends

Entschuldigung, wie komme ich zu…?

Selbst in Zeiten von Google Maps gibt es immer wieder Alltagssituationen, in denen man nicht genau den Ort findet, den man sucht.

Große Gebäudekomplexe sind meist nicht genau kartografiert. Darin sind viele verschiedene Unternehmen ansässig und was passiert? Ihr Handy kennt nicht die genaue Position jeder einzelnen Partei. Jeder der schon einmal auf einem großen Campus versucht hat, das passende Gebäude mit Google Maps zu finden kennt das Problem auch. Und private Straßen auf dem Gelände sind vielleicht nicht korrekt erfasst. Also ist man wieder auf den guten alten Wegweiser angewiesen.

Auch wir kennen das Problem, wenn ein neuer Kunde versucht, unsere Agenturbüros innerhalb der Technologiefabrik mit rund 70 Firmen zu finden. Doch jetzt gibt es eine Lösung: What3Words

Das britische Startup What3Words hat die gesamte Welt in 3x3m große Quadrate aufgeteilt. Das macht 57 Mio. Quadrate. Jedes davon wird mit drei Worten eindeutig identifiziert. Und so sucht man künftig keine Gebäude, sondern so etwas wie griffige Koordinaten. Ganz ohne Zahlen, drei simple Worte führen zum Ziel. In die kostenlose App (App Store, Google Play) gibt der Nutzer die 3 Zielbegriffe ein und bekommt sofort das Ergebnis. Schnell und effektiv.

Eine hochgradig sinnvolle Innovation – nicht nur für Großstädte, sondern gerade auch für Gegenden auf der Welt, bei denen es keine Straßennamen oder Hausnummern gibt. Das sind immerhin rund 75 %. Und ein einheitliches internationales Adresssystem gibt es auch nicht – zumindest bisher. Das lässt auch schnell verstehen, weshalb unser Kunde Mercedes-Benz in das Startup bereits investiert hat und die Idee in seinen neuen Navigationssystemen aufgreifen möchte und die UN das System zur Meldung von Schäden bei Naturkatastrophen bereits nutzt.

Wir sagen deshalb: Von What3Words wird man noch viel hören. Probieren Sie es doch einfach einmal aus. Unsere Adresse lautet ///ersatz.greifen.rotwein. Mit Letzterem stoßen wir dann gerne mit Ihnen an. Und wenn es nicht klappen sollte, dann fragen Sie doch einfach mal „Entschuldigung, wie komme ich zu ersatz.greifen.rotwein?“.

zu allen beiträgen